Ek Balam

Heute großen Sightseeing Tag unternommen. Die Maya Stätte Chichen Itza werden wir auf dem Rückweg frühmorgens in Angriff nehmen. Heute geht es zu der fast genauso sehenswerten, aber weniger bekannten Maya Stätte Ek Balam, übersetzt: Schwarzer Jaguar, nordöstlich von der Stadt Valladolid. Es sind nur wenige Touris hier und das ganze Gelände kann, im Gegensatz zur berühmten Nachbarin, erkundet und erklettert werden. Das bekannteste und 30m hohe Gebäude, die Akropolis, ermöglicht einen weiten Rundumblick.

Bei der Besteigung mit geschätzten 90 Stufen musste ich dauernd an unsere deutschen Unfallverhütungsvorschriften und die Kollegen von der Arbeitssicherheit denken. Kein Geländer!!!

Allerdings haben alle vorschriftsmäßiges Schuhwerk angehabt, italienische Flip-Flop Träger wie oft in den Dolomiten zu sehen, waren nicht in Sicht…

Nach diesem super Einstieg unseres heutigen Programms haben wir die Stadt Valladolid erkundet, Kirchen und Klöster besucht und am Marktplatz in einer der zahlreichen Restaurants mit Innenhof eingekehrt.

Als Erfrischung wollten wir unbedingt ein Bad in den zahlreichen Cenoten (mit Süßwasser gefüllte Kalksteinlöcher) des Landes nehmen. Im Internet las ich zuhause von einer Cenote südlich von Valladolid mit dem Namen Xkeken. Die Cenote ist deswegen so schön, weil durch eine Öffnung oberhalb der Höhle ins Freie ein Sonnenstrahl das Wasser türkis erscheinen läßt.

Wir hatten Glück mit dem Ansturm und konnten die Höhle fast alleine durchschwimmen. Über uns die Fledermäuse kreisend, hängen die Wurzeln bis fast ins Wasser. Nebenbei kann man die Stalaktiten bewundern. Ich bekomme immer schnell etwas Beklemmung in dunklen abgeschlossenen Räumen, obendrein mit der hohen Luftfeuchtigkeit. Hier konnte ich mich sehr gut ablenken und genießen.

Mit Einbruch der Dunkelheit erreichen wir zufrieden schließlich wieder unsere Anlage.

 

6 Gedanken zu „Ek Balam“

  1. Hallo Ihr Lieben,
    mit Spannung verfolge ich Eure Berichtserstattung, traumhafte Bilder die zum träumen einladen, genießt die wundervolle Zeit.
    Wir wünschen Euch einen schwungvollen Rutsch ins neue Jahr.
    LG Petra und Franz

  2. Hi, Ihr Lieben,
    wünsche Euch noch nachträglich „Schöne Weihnachten“. Eure Bilder sind `ne Wucht und wecken natürlich Fernweh. Ich werde sie meiner Freundin Vreni zeigen. Sie möchte im übernächsten Jahr für 3 Monate nach Mexiko, wo ich sie dann besuchen werde (hoffentlich). Habt weiterhin viel Spaß, Gruß Gabi

    1. Danke Dir Gabi. Da kann sich Deine Freundin freuen. Ist wirklich ein tolles Land. Das Wetter und die Karibik, die freundlichen Menschen und natürlich die Kultur. Wir haben bisher keine Probleme mit dem Essen gehabt und erleben nur schöne Dinge.
      LG Annette

Kommentare sind geschlossen.